Zeitschrift Umělec 2012/1 >> Chanel No. 5 Übersicht aller Ausgaben
Chanel No. 5
Zeitschrift Umělec
Jahrgang 2012, 1
6,50 EUR
8 USD
Die Printausgabe schicken an:
Abo bestellen

Chanel No. 5

Zeitschrift Umělec 2012/1

14.01.2013 14:50

Damon Zucconi | art project | en cs de

Chanel No. 5

Ein Mensch, der den ganzen Tag amtliche Formulare gescannt hat und dessen Hände jetzt von der ganzen Dematerialisation zittern, könnte abends bevor er schlafen geht, müde feststellen, dass er sich jetzt viel besser fühlen könnte, wenn er morgens nicht den Staub vom Scannerglas gewischt hätte. Es sind ja nur noch die Staubpartikel auf der Nasalschleimhaut, die ihn an Folgendes erinnern: auch wenn es so leicht ist, zu verschwinden, findet man sich doch noch irgendwo wieder.





14.01.2013 14:50

Kommentar

Der Artikel ist bisher nicht kommentiert worden

Neuen Kommentar einfügen

Empfohlene Artikel

Ein Interview mit Mike Hollands Ein Interview mit Mike Hollands
„Man muss die Hand von jemandem dreimal schütteln und der Person dabei fest in die Augen sehen. So schafft man es, sich den Namen von jemandem mit Sicherheit zu merken. Ich hab’ mir auf diese Art die Namen von 5.000 Leuten im Horse Hospital gemerkt”, erzählte mir Jim Hollands. Hollands ist ein experimenteller Filmemacher, Musiker und Kurator. In seiner Kindheit litt er unter harten sozialen…
Nick Land, Ein Experiment im Inhumanismus Nick Land, Ein Experiment im Inhumanismus
Nick Land war ein britischer Philosoph, den es nicht mehr gibt, ohne dass er gestorben ist. Sein beinahe neurotischer Eifer für das Herummäkeln an Narben der Realität, hat manch einen hoffnungsvollen Akademiker zu einer obskuren Weise des Schaffens verleitet, die den Leser mit Originalität belästigt. Texte, die er zurückgelassen hat, empören, langweilen und treiben noch immer zuverlässig die Wissenschaftler dazu, sie als „bloße“ Literatur einzustufen und damit zu kastrieren.
Tunelling Culture II Tunelling Culture II
MIKROB MIKROB
There’s 130 kilos of fat, muscles, brain & raw power on the Serbian contemporary art scene, all molded together into a 175-cm tall, 44-year-old body. It’s owner is known by a countless number of different names, including Bamboo, Mexican, Groom, Big Pain in the Ass, but most of all he’s known as MICROBE!… Hero of the losers, fighter for the rights of the dispossessed, folk artist, entertainer…
ArtLeaks
27.07.2014 19:39
Wohin weiter?
dschihad
Indessen, in Moskau
Indessen, in Moskau
Diana Mačulina
Die jüngsten Ereignisse in Moskau zeigen, dass die moderne Kunst in Mode kommt – private Sammlungen und Museen werden eröffnet; zum Kunst-Zentrum „Winsawod“ strömen schon am Tag nach der Eröffnung der Ausstellung „Ich glaube“ (vgl. Umělec 2/2007) Massen von Pilgern aller Altersstufen und Klassen – ungeachtet der Tatsache, dass es ein Montagmorgen ist und sie eigentlich alle bei der Arbeit sein…
Weiterlesen …
profiles
MIKROB
MIKROB
Uroš Djurić
There’s 130 kilos of fat, muscles, brain & raw power on the Serbian contemporary art scene, all molded together into a 175-cm tall, 44-year-old body. It’s owner is known by a countless number of different names, including Bamboo, Mexican, Groom, Big Pain in the Ass, but most of all he’s known as MICROBE!… Hero of the losers, fighter for the rights of the dispossessed, folk artist, entertainer…
Weiterlesen …
lösungen
Goshka Macuga: The Nature of the Beast. Whitechapel Gallery, London.
Goshka Macuga: The Nature of the Beast. Whitechapel Gallery, London.
Lizzy Le Quesne
Mit ihrer Installation The Nature of the Beast hat die in London wohnende und für den Turner Prize 2008 nominierte polnische Künstlerin Goshka Macuga einen einzigartigen Treffpunkt für öffentliche Begegnungen geschaffen. Gewagt stellt sie eine eigene Skulptur und eine Zusammenstellung aus altem und aktuellem Dokumentationsmaterial neben eines der größten Meisterwerke Picassos. Diese komplexe…
Weiterlesen …
anti-altäre
Als Jesus zur Kanone griff: Einführung in extremistische, katholische Ästhetik.
Als Jesus zur Kanone griff: Einführung in extremistische, katholische Ästhetik.
Jorge Flores-Oliver
EINE KURZE EINFÜHRUNG IN DIE EXTREMISTISCHE KATHOLISCHE ÄSTHETIK Es gibt wohl keine Kunst, die eher für eine traditionelle, katholische Stadt charakteristisch ist als religiöse Kunst (und das trotz des Schadens, den die besagte Religion aufgrund der Ausbreitung von Sekten erlitten hat, die ihr über Jahre hinweg lebenswichtigen Raum genommen haben). Die Horden, die jedes Wochenende die Kirchen…
Weiterlesen …
Bücher und Medien, die Sie interessieren könnten Zum e-shop
print on durable film, 250 x 139 cm, 2011 / signed by artist and numbered from edition of ten
Mehr Informationen ...
799,20 EUR
1 006 USD
1999, 43.5 x 35.5cm, Pen & Ink Drawing
Mehr Informationen ...
1 116 EUR
1 404 USD
From series of rare photographs never released before year 2012. Signed and numbered Edition. Photography on 1cm high white...
Mehr Informationen ...
220 EUR
277 USD

Zitat des Tages Der Herausgeber haftet nicht für psychische und physische Zustände, die nach Lesen des Zitats auftreten können.

Die Begierde hält niemals ihre Versprechen.
KONTAKTE UND INFORMATIONEN FÜR DIE BESUCHER Kontakte Redaktion

DIVUS LONDON 
Enclave 5, 50 Resolution Way 
London SE8 4AL, United Kingdom

Open Wednesday to Saturday 12 - 6 pm

 

Office: +44 (0) 20 8692 5157
 

Ivan Mečl
ivan@divus.org.uk, +44 (0) 7526 902 082

 

Shop
shop@divus.org.uk, +44 (0) 20 8692 5157

DIVUS PRAHA
Bubenská 1, 170 00 Praha 7, Tschechische Republik
divus@divus.cz, +420 245 006 420

Open daily except Sundays from 11am to 10pm

 

DIVUS BERLIN
at ZWITSCHERMASCHINE
Potsdamer Str. 161, 10783 Berlin, Germany

berlin@divus.cz, +49 (0) 1512 9088 150
Open Wednesday to Saturday 2 - 7 pm

 

DIVUS WIEN
wien@divus.cz
DIVUS MEXICO CITY
mexico@divus.cz
DIVUS BARCELONA
barcelona@divus.cz
DIVUS MOSCOW & MINSK
alena@divus.cz

DIVUS NEWSPAPER IN DIE E-MAIL
Divus Visit Divus in London! | Enclave 5, 50 Resolution Way | One stop: from London Bridge to Deptford and you are there.